Home » Denkmaler Und Erinnerungskultur Im Kalten Krieg by Jan Recker
Denkmaler Und Erinnerungskultur Im Kalten Krieg Jan Recker

Denkmaler Und Erinnerungskultur Im Kalten Krieg

Jan Recker

Published March 13th 2011
ISBN : 9783640859320
Paperback
32 pages
Enter the sum

 About the Book 

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nachkriegszeit, Kalter Krieg, Note: 2, Universitat zu Koln (Historisches Seminar), Veranstaltung: Europa im Kalten Krieg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegendeMoreStudienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nachkriegszeit, Kalter Krieg, Note: 2, Universitat zu Koln (Historisches Seminar), Veranstaltung: Europa im Kalten Krieg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit behandelt die Thematik der Erinnerungskultur im Kalten Krieg. Gegenstand dieser Arbeit ist die Frage, wie man mit Denkmalern aus vorherigen Herrschaftsverhaltnissen oder Epochen umgehen soll bzw. kann. Mit diesem Umgang ist vor allem die Frage Abriss oder Erhaltung des Denkmals gemeint. Einleitend wird die Entwicklung des Denkmals im Allgemeinen dargestellt und klar definiert. Diese Definition dient als Ausgangspunkt fur die weitere Thematik. Nach einem kurzen Uberblick uber die Entwicklung der offentlichen Denkmallandschaft in Osteuropa wird die Frage des Umgangs mit Erinnerungskultur am Beispiel des ehemaligen Lenin-Denkmals in Berlin-Friedrichshain erarbeitet. Der Sturz der Lenin-Statue in Berlin ist exemplarisch fur die Diskussion des Umgangs mit Erinnerungskultur, da der Abriss der Statue eine grosse Diskussion mit sich zog und viele fur einen Erhalt des Denkmals pladierten. Die wichtigsten Darstellungen dieser Hausarbeit stammen unter anderem von Hans-Dieter Schmid, der eine gute Differenzierung der einzelnen Denkmaler schafft, Eva Binder, die sich mit dem Denkmalsturz in Osteuropa auseinandersetzt und den Denkmalsturz als Medium der offentlichen Auseinandersetzung benennt, und Dieter E. Zimmer